ver.de Start » Projekte » Projektinfos

Kemptener Tor in Kaufbeuren

Neugestaltung des Stadteingangs

Drei kompakte Baumdächer gliedern den umgestalteten Stadteingang am nördlichen Ende der Kaufbeurer Fußgängerzone. Als raumbildende Akzente setzen sie das historische Zollwärterhäuschen in Szene. Im Schatten der geschnittenen Platanen sitzt man auf skulpturalen Sitzelementen aus Betonfertigteilen, die bei Dunkelheit mittels LED-Beleuchtung zu schweben scheinen. Der homogene, barrierefreie Platzbelag aus Granit-Kleinstein knüpft nahtlos an die Umgebung an und kann im Bedarfsfall befahren werden. Eine Fußgängerquerung aus demselben Material bindet den in unmittelbarer Nähe neu errichteten Einkaufsmagneten an die Altstadt an. 

Eckdaten

Projekt: Kemptener Tor in Kaufbeuren
Ort: Kemptener Tor, 87600 Kaufbeuren
Bauherr: Stadt Kaufbeuren
Architekt: Straub Tacke Architekten, München
Beginn: 2009
Fertigstellung: 2011
Fläche: 2.350 m²
LPH: 1 bis 5, 6 bis 7 nur Pflanzarbeiten, künstlerische Oberbauleitung
Mitarbeit: Silvia Heißenhuber, Kerstin Schwarz


Auszeichnung

1. Preis im städtebaulichen und landschaftsplanerischen Ideen- und Realisierungswettbewerb 2009

Architektouren 2012 der Bayerischen Architektenkammer

Auszeichnung beim Bayerischen Landeswettbewerb 2014 "Modellhafte Stadt- und Ortssanierung - Lebensräume für die Bürger"

Sonderpreis "Licht im Freiraum", Deutscher Landschaftsarchitekturpreis 2015



Zum Wettbewerb

Unter folgendem Link finden Sie Informationen zu dem Wettbewerb, aus welchem das Projekt entstanden ist:

» Neugestaltung von Straßen- und Platzflächen am Kemptener Tor

« Zurück

Weitere Projekte